KILIMANJARO  (1998)
   Flagge von Tanzania   Info über den Kilimanjaro

Das Kilimanjaro-Massiv besteht aus 3 ehemaligen Vulkanen, dem Shira, dem Mawenzi und dem Kibo. Der Kibo bildet den typischen Kegel, der bei uns landläufig als Kilimanjaro bezeichnet wird. Seine höchste Erhebung der Uhuru-Peak bildet mit 5896 m den höchsten Punkt des afrikanischen Kontinents.
6 verschiedene Routen führen auf den Kibo, wobei die meisten Besteiger die
Marangu-Route wählen, die von den Einheimischen etwas spöttisch als Coca-Cola-Route" bezeichnet wird.
Diese Route ermöglicht es auch unroutinierten Bergwanderen einen fast 6000-er zu bezwingen, und so kommt es, daß Leute aus der Großstadt ohne jegliche Vorbereitung die Besteigung in Angriff nehmen. Nur etwa 30% erreichen wirklich den Gipfel, und mindestens 20 Menschen pro Jahr sterben bei der Besteigung. Auch ich wählte die Marangu-Route, da ich mich nicht wirklich zu den  Bergfexen zähle.

Trecking

Am 1.Tag wandert man ca. 8 km vom Eingangstor des Kilimanjaro-Nationalpark (1840 m) bis zur Mandara-Hütte (2675 m). Dabei durchquert man bei angenehmer Steigung die Regenwald-Zone. Lianenbehangene Baumriesen, bunten Blüten undgeheimnisvolle Tierschreie im Dunkel des Waldes machen die Wanderung zu einem Erlebnis.











Wanderung entlang des Mawenzi

Zurück
Weiter